Einführung in das Roulette Spiel

Picture

Roulette gehört heutzutage zu den populärsten Casino Spielen – es ist nahezu unmöglich ein Casino zu betreten das keinen mit grünem Filz bezogenen Roulettetisch mit dem markanten Rouletterad hat. Einer der Gründe warum gerade Roulette so populär ist könnte die Tatsache sein das es sich um ein Glücksspiel handelt das jedermann (oder auch Frau) spielen und gewinnen kann. Man braucht deshalb keine großen Vorkenntnisse um das Roulette Spiel zu erlernen.




Benötigtes Vorwissen für das Roulette Spiel

Es werden überhaupt keinerlei Vorkenntnisse benötigt. Offenheit und Mut zu ein bisschen Risiko ist alles was Sie zum Spielen brauchen.

Wie das Rouletterad funktioniert

Das Wort „Roulette“ kommt aus dem Französischen und bedeutet „kleines Rad“. Das Rouletterad hat insgesamt 37 Felder oder Einbuchtungen die mit den Nummern 0-36 und in den Farben Rot oder Schwarz gekennzeichnet sind. Beim Europäischen Roulette gibt es eine Null die mit der Farbe Grün markiert ist, beim Amerikanischen Roulette die Null und die Doppel-Null, beide mit Grün markiert. Beim Spiel setzt der Croupier das Rouletterad manuell und schwungvoll in Bewegung und wirft, entgegen der Drehrichtung des Rouletterads, eine kleine Kugel ein. Sobald das Rouletterad sein Momentum verliert und langsam aber sicher mit den Drehbewegungen aufhört, dann fällt die Roulettekugel irgendwann in einer der Auskerbungen und zeigt das Resultat an.

Die verschiedenen Roulette Einsätze und Einsatzlayout des Roulettetisches

Ein Roulettetisch ist eine mit grünem Filz überzogene Fläche das sich in der Nähe des Rouletterads befindet. Auf dem grünen Filzbezug sind alle verschiedenen Einsätze, das Layout usw. aufgedruckt. Die Nummern sind in drei Kolonnen dargestellt und von oben nach unten sortiert. Über diesem Bereich befindet sich die Einsatzfläche für die Null und Doppel-Null. Daneben befindet sich eine dritte Kolonne mit einem Pfeil bei den Nummern. Man platziert dort seine Einsätze auf drei mögliche Nummern die als Resultat der Rouletterunde erscheinen könnten. Alternativ kann man auf drei Bereiche mit Pfeilen die sich darunter befinden seine Einsätze auf die Nummern der entsprechenden Kolonne platzieren. Zur Linken befindet sich der Bereich der Nummern der 1. 12, der 2. 12 und der 3. 12; die 12 repräsentiert das Drittel der 36 Nummern. Der 1. 12 Bereich die Nummern von 1-12, der 2. 12 Bereich die Nummern von 13-24 und der 3. 12 Bereich die Nummern von 25-36. Weiter links befinden sich sechs zusätzliche Einsatzfelder. Die Äußeren beziehen sich auf die 1. und 2. Hälfte der Nummern auf dem Rouletterad, 1-18 und 19-36. Die anderen Bereiche sind „Gerade“ oder „Ungerade“, die zwei mittleren Felder „Rot“ und „Schwarz“. Wie Sie schon festgestellt haben handelt es sich bei allen Bereichen um Einsatzfelder für die entprechenden Ergebnisse beim Roulette. Jede dieser Optionen ist in verschiedene Einsatzkategorien unterteilt:

Inside Bets

Straight: Eine einfache Nummer. Split: Ein Einsatz auf zwei aneinander liegende Nummern (der Chip wird zwischen die zwei Zahlenbereiche platziert). Ein Einsatz auf zwei aneinander liegende Nummern (der Chip wird zwischen die zwei Zahlenbereiche platziert). Street: Ein Einsatz auf drei Nummern die in einer Reihe horizontal aneinander liegen. Corner: Ein Einsatz auf vier Nummer im Layout (der Chip wird im Zentrum aller vier Nummern platziert). Six Line: Ein Einsatz auf zwei aneinander liegende Reihen, die man auch als „Streets“ bezeichnet.

Outside Bets

Even Money Bets: Ein Einsatz der für 18 Nummern (Schwarz/Rot/Gerade/Ungerade usw.) relevant ist. Group Bets: Ein Einsatz auf die erste, zweite oder dritte Gruppe von 12 Nummern. Column: Einsätze die auf eine von drei Kolonnen von individuellen Nummern platziert werden.

Rouletteregeln lernen

Das Gewinnen beim Roulette ist simpel – falls die Roulettekugel in eine der Auskerbungen mit einer Nummer fällt auf die der Einsatz oder die Einsätze platziert worden sind gewinnt. Falls nicht, dann verliert man. Dank der Einfachheit des Spiels gibt es in den meisten Fällen sogar ziemlich hohe Auszahlungen. Bis zu acht Spieler können ihre Einsätze gleichzeitig an einem einzelnen Roulettetisch tätigen. Die Einsätze können auf jede beliebige Nummer, Farbe, Kombination usw. platziert werden; bis zu dem Punkt bei dem die Roulettekugel in das sich bewegende Rad eingeworfen wird. Nach jeder Runde wird der Tisch von den Einsätzen abgeräumt und die Gewinner bekommen vom Croupier ihre Gewinne zugeschoben.

Das Auffinden einer herunterladbaren Roulette Software

Wenn Sie sich nicht bei einem Online Casino angemeldet haben und die kostenlose Software schon installiert haben, dann empfiehlt es sich eine Roulette Software zu finden die zuverlässig und ohne Schadsoftware auf Ihrem Rechner läuft.

Das Spiel beginnen

Sobald Sie die virtuelle Lobby Ihres Casinos betreten haben suchen Sie nach der Kategorie der Tischspiele und klicken auf die entsprechende und gewünschte Roulette Variante. Klicken Sie auf „Start“ und schon kann es losgehen. Wählen Sie die verschiedenen Chips mit ihren unterschiedlichen Werten aus und platzieren Ihre gewünschten Einsätze. Sobald Sie das erledigt haben klicken Sie auf „Spin“ oder „Drehen“.

Spielen Sie hier kostenlos VIP Roulette, ohne Anmeldung:


Gewinnen oder Verlieren

Der Croupier, in diesem Fall der Computer, wird das Rouletterad in Bewegung setzen und die Kugel einwerfen. Sobald die Roulettekugel in einer der Einkerbungen zur Ruhe gekommen ist hat man das Ergebnis. Gemäß diesem Ergebnis haben Sie entweder gewonnen oder verloren. Ihren aktuellen Kontostand sollten Sie in der Nähe der Chips vorfinden können. Widerholen Sie sie entsprechenden Schritte bis Sie entweder alles verloren haben oder mit Ihrem erzielten Gewinn zufrieden sind.

Chips in Casinocash umtauschen

Nach jeder Runde können Sie natürlich Ihre verblebenden oder hinzugewonnenen Chips umtauschen. Klicken Sie dazu einfach auf die Schaltfläche „Verlassen“ oder „Kasse“. In den meisten Fällen werden Sie danach wieder nach Ihrem Online Casino Login und Passwort gefragt; zur Sicherheit. Sobald dies erledigt worden ist klicken Sie auf „Ausgang“ und beenden somit Ihren Besuch am virtuellen Roulettetisch.

Tipps & Warnungen

Einige Einsätze haben bessere Chancen als andere; auch wenn es sich beim Roulette um ein Glücksspiel handelt. Sie können sich über die verschiedenen Einsätze und deren Gewinnchancen vorab informieren bevor Sie um Echtgeld spielen. Der hausvorteil für jede der Einsätze ist immer der gleiche.